Schließen

Aktualisiert: September 2017

PBM GmbH PB GmbH: Unsere aktuellen Bauprojekte

Kölpinsee: Der Erweiterungsbau des Klinikums schreitet voran

Gägelow: Umstrukturierung der Geschäftsflächen des Mecklenburgischen Einkaufszentrums MEZ

Hannover: Die Mehrfeldsporthalle in Hannover-Limmer

Die Mehrfeldsporthalle wird nach den Herbstferien in Betrieb genommen.

Juli 2017

PBM GmbH: Ein neues Hindernis für den Reitverein Wusterhusen

Anlässlich des diesjährigen Reitturniers und zudem 50-jährigen Jubliäums haben wir dem Verein ein neues Hindernis gesponsert. Der Aufbau ist in Prehn-Blau gehalten und stellt einen Kranturm mit Ausleger dar.

Aktualisiert: Juni 2017

PBM GmbH PB GmbH: Unsere aktuellen Bauprojekte

Berlin: Umbau einer Gewerbeimmobilie

Der Umbau der Gewerbeimmobilie am Leipziger Platz, unweit des Potsdamer Platz', in Berlin stellt unsere Spezialisierung wieder auf die Probe. Umfangreiche Umbaumaßnahmen in direkter Innenstadtlage und mit direkt angrenzenden und weiter genutzten Immobilien.

Kölpinsee: Erweiterungsbau Klinikum

Das Klinikum "Klaus Störtebeker" bekommt einen Erweiterungsbau, Sandstraße 13.

Hannover: Neubau einer Sporthalle

Rückbau eines gewerblich genutzten Hallenkomplexes und Umbau einer Trafostation inklusive der Interimsversorgung. Anschließender Neubau einer Dreifeld Sporthalle in Passivbauweise, Färberstraße 10.


Hannover: Revitalisierung eines alten Universitätskomplexes - Neues Gymnasium Limmer

Umnutzung eines Universitätskomplexes in Hannover Limmer zum Gymnasium, Wunstorferstr. 14. Fertigstellung 2017.


Berlin: Umbau eines Geschäftshauses, Boulevard-Center

Umbau eines Gewerbebaus in Berlin, Schloßstraße 10. Fertigstellung 2015.


Neubrandenburg: Umbau "Haus der Kultur und Bildung"

Umbau eines alten Veranstaltungs- und Gewerbebaus zu neuen Gewerbeflächen und einer neuen Veranstaltungshalle. Fertigstellung 2015.


Kiel: Umbau eines Geschäftshauses, Leik-Center

Umbau des Kieler Leik-Centers, Holstenstr. 19-27. Fertigstellung 2015.


Hamburg: Umbau eines Geschäftshauses

Umbau eines Geschäftshauses in Hamburgs erster Einkaufsstraße, Mönkebergstraße 2-4. Fertigstellung 2014.


Braunschweig: Umbau einer Gewerbeimmobilie

Umbau einer Gewerbeimmobilie zu Studentenwohnungen und neuen Gewerbeflächen in Braunschweig, Wilhelmstr. 1. Fertigstellung 2014.


September 2014

PBM GmbH PB GmbH: Objekt fristgerecht an DRK übergeben

Bauen von altersgerechten Wohneinheiten in Lubmin

Im Juni 2014 konnte das schlüsselfertige Objekt an den Auftraggeber fristerecht übergeben werden. Entstanden sind 45 altersgerecht gestaltete Wohneinheiten in direkter Lage zum Strand und mit schöner Grünanlage.

.

Januar 2014

PBM GmbH PB GmbH: Kroepcke Center, 2. Bauabschnitt

Pünktliche Übergabe an den Hauptmieter

zu Beginn des Jahres wurde der zweite Bauabschnitt des Kröpcke Centers fertiggestellt und die Übergabe an den Hauptmieter konnte pünktlich stattfinden. Die Fassade ist komplett geschlossen, lediglich der Innenausbau einiger Gewerbeflächen steht noch aus. Diese Flächen werden jedoch erst nach Vermietung ausgebaut, um den Anforderungen des neuen Mieters zu entsprechen.
Zum Referenzblatt: BV Kröpcke Center


November 2013

PBM GmbH PB GmbH: Trotz Hindernisse im Zeitplan!

Eröffnung H&M im sanierten Haus der Kultur und Bildung, Neubrandenburg

Am Donnerstag, d. 28.11.2013 eröffnete die Modekette H&M pünktlich um 11 Uhr ihre Pforten im frisch sanierten Haus der Kultur und Bildung in Neubrandenburg.
Durch die zeitlich enge Bauauftragsvergabe startete das Bauvorhaben erst im Februar 2013, weitere Verzögerungen verursachte die fehlende Bereitstellung der Baupläne zu Beginn der Bauphase. Allen Zweifeln zum Trotz konnte der Zeitplan und damit der Termin der Übergabe an den Filialisten eingehalten werden.
Dass dies möglich wurde, verdanken wir unseren Partnerunternehmen aus der Region und unseren Mitarbeitern. Bis zu 25 Rohbauer, zum Teil auch mit Unterstützung eines Berliner Rohbauunternehmens, arbeiteten über vier Monate in zwei Schichten an dem Projekt. Der Innenausbau erfolgte meist in den Abendstunden, um die täglichen Arbeiten nicht zu behindern. Die Pflasterarbeiten, an die kurz vor der Eröffnung noch letzte Hand angelegt wurde, wurden pünktlich erledigt und waren dem ausführenden Neubrandenburger Unternehmen ein persönliches Anliegen.
Das alte Veranstaltungsgebäude steht unter Bestandsschutz und die Fassade sollte in Ihrer ursprünglichen Architektur erhalten bleiben. Die Halle wurde komplett entkernt und drei neue Decken eingezogen. Zudem wurden zwei Rolltreppen und zwei Aufzüge integriert. Aussteifende Stahlkonstruktionen hielten die verbliebenen Seitenwände während des Innenausbaus stabil. Fenster, die geschlossen wurden, oder Durchbrüche in der Fassade mussten mit den passenden Klinkersteinen aufgefüllt werden. Dazu wurden zum Teil die alten Steine aus dem Abbruch verwendet, teilweise mussten neue Steine bestellt werden, deren Erscheinungsbild in Oberflächenstruktur und Farbe passgenau sein mussten.
Dass der Endtermin eingehalten werden konnte, beweist einmal mehr, dass eine faire und offene Kooperation sich am Ende auszahlt. Mit motivierten und verlässlichen Partnern werden Projekte erfolgreich umgesetzt.

Wir möchten daher an dieser Stelle einen Dank an die beteiligten Partnerfirmen und insbesondere an jeden einzelnen Handwerker, der vor Ort tätig war, aussprechen:
Hanebutt Peene-Nord GmbH   ◊   STUBO Elektrotechnik Eisleben GmbH   ◊   PEENE STAHL Stahl- und Rohrleitungsbau GmbH   ◊   EBS Elektroinstallation & Blitzschutz-Service GmbH   ◊   MEBAN WST GmbH   ◊   Berlindry   ◊   Owe Gluth GmbH   ◊   SBB Beutler & Lang GmbH & Co   ◊   Minimax GmbH & Co. KG   ◊   Chubb Nord-Alarm GmbH & Co KG   ◊   EAB Elektro-Anlagenbau GmbH Rügen   ◊   Hanseatische Aufzugsbau GmbH   ◊   ThyssenKrupp AG   ◊   Dr. Diestel GmbH   ◊   NOWA Bau- und Sanierungsgesellschaft   ◊   Fußbodentechnik GmbH Greifswald   ◊   Marco Matthae Brandschutz   ◊   Zelenka Brandschutz   ◊   Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH   ◊   Ingenieur- und Sachverständigenbüro Möws   ◊   Ingenieurbüro Dr. Eskaf   ◊   IBAS Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit   ◊   Rose Elektrotechnik GmbH   ◊   DC-DEMOLITION GmbH   ◊   Gerüstbau Heiko Reichelt GmbH   ◊   Metallbau Schimps & Söhne GmbH   ◊   ROSO GmbH Kernbohrungen   ◊   Saket Bauwerkserhaltung GmbH

.

November 2013

PBM GmbH PB GmbH: Der Winter kann kommen

DRK: Bauen von altersgerechten Wohneinheiten in Lubmin

In Lubmin, in zweiter Reihe zum Bodden, bauen wir derzeit 45 Wohneinheiten im Standard altersgerechtes Wohnen für das DRK. Die Größe der Wohneinheiten liegt zwischen 42 und 65 qm. Prehn Bauprojektmanagement GmbH führt das Projekt als Generalübernehmer und Prehn Bau GmbH ist als ausführendes Bauunternehmen tätig.
Die Arbeiten an dem Projekt sind gut im Zeitplan: das Dach ist dicht und die Fassade ist komplett geschlossen. Der Winter kann kommen.
Im Juli 2013 wurde mit den Mauerarbeiten begonnen, die Übergabe des schlüsselfertigen Objekts soll Juni/Juli 2014 erfolgen.
Anfragen für die Wohneinheiten soll es bereits viele geben, die exponierte Lage mit wenigen Schritten zum Bodden ist reizvoll. Das dem DRK-Gebäude noch vorgelagerte Klinkerhaus wird nach Fertigstellung des Objekts abgerissen. Die dort entstehende Freifläche wird für Parkplätze genutzt, so dass die zur Seeseite hin liegenden Wohneinheiten einen direkten Blick auf den Bodden haben.
Unsere Mitarbeiter im Rohbau sind deutschlandweit tätig, oftmals kommen sie nur für die Wochenenden nach Hause. Ihre Arbeit ist körperlich anspruchsvoll und die Entfernung von Heim und Familie ist eine zusätzliche Herausforderung. Wir begrüßen nicht allein aus diesem Grund Bauvorhaben in der Region unseres Stammsitzes.

.

Mai 2013

PBM GmbH: Schnelle Spurter

Greifswalder Citylauf mit dem "Prehn in Action"-Team

Am Samstag, den 11. Mai 2013, erprobten beim 7. Greifswalder Citylauf Kalkulatorin Katja Bernd und die Projektleiter Achim Wiesner, Christian Hoffmann und Daniel Münds, ihr Talent als Leichtathleten. Als "Prehn in Action"-Team belegten sie beim Staffellauf in der Kategorie Mixed (4 x 2,5 km) einen respektablen 18. Rang! Das Wetter spielte prima mit und den Beteiligten hat es sichtlich Spaß gemacht.




März 2013

PBM GmbH PB GmbH: Eröffnung Anbau Schule Zinnowitz

Wenige Monate nach dem Richtfest eröffnete am 8. März 2013 die Freie Schule Zinnowitz ihre neuen Räumlichkeiten. Die Schüler haben nun die Möglichkeit für Aktivitäten in einer neuen Aula, einer neuen Sporthalle und weiteren Klassenräumen. Des Weiteren steht eine neue Cafeteria mit Schulküche zur Verfügung. Wir freuen uns über ein gelungenes Bauprojekt in der Region. Einige Impressionen von der Eröffnung sowie den Räumlichkeiten finden Sie in der Galerie.

.

Oktober 2012

PBM GmbH PB GmbH: Umbau Kröpcke-Center – Deckenfest

Ein ganzes Stück Arbeit ist geschafft. Der komplizierte Abriss des Turms des alten Kröpcke-Centers (Hannover) ist so gut wie abgeschlossen. Damit ist ein wesentlicher Teil des 2. Bauabschnitts bewältigt und das ist Grund genug Mitarbeiter und Verantwortliche an einen Tisch zu holen und den Fortschritt mit einem Deckenfest zu feiern.
Das Kröpcke-Center mitten im Herzen Hannovers wurde Anfang der 70er Jahre im Stil des sogenannten Brutalismus (abgeleitet von Béton Brut = Sichtbeton) erbaut und bot mit seiner Größe und wuchtigen, geometrischen und groben Fassade einen Blickfang ganz eigener Art.
Der Umbau des markanten Gebäudes stellt allein durch die beengte Innenstadtlage eine logistische Herausforderung dar. Nachdem der Hauptturm nicht wie geplant vermietet werden konnte, blieb nur der Abriss und der musste durch eine Spezialfirma ausgeführt werden. Durch das enorme Gewicht des Turms war es nötig der oben abgerissenen Substanz in den Kellergeschossen ein entsprechendes Gewicht entgegen zu setzen, damit das Gebäude nicht durch das Grundwasser aufgeschwemmt würde, dazu wurden sukzessive zwei Untergeschosse mit Kies verfüllt.
Zum Referenzblatt: projekt_9967.html

.

September 2012

PBM PB: Richtfest Freie Schule Zinnowitz

Am 21. September konnte in der Freien Schule Zinnowitz anläßlich der Fertigstellung des Rohbaus das Richtfest gefeiert werden. Die Schulleiterin Frau Färber freute sich über den Fortschritt und dankte der Firma Prehn sowie allen Mitarbeitern und dem zuständigen Architekturbüro Dreischmeier, Usedom. Mit einem Budget von ca. 4 Millionen Euro entsteht hier seit März 2012 ein Anbau, ein zweigeschossiges Unterrichtsgebäude sowie eine Turn- und Mehrzweckhalle.

Bilder zu Projektstudie und Baufortschritt finden sich auf der Internetseite der Freien Schule Zinnowitz Link zur Freien Schule Zinnowitz


Mai 2012

Prehn Bau GmbH: Erfolgreiches Abschlusszeugnis

Mit einer schriftlichen Anerkennung der Schulleitung schloss unser Auszubildender Phillip Schneeberg seine theoretische Abschlussprüfung für den Beruf des Beton- und Stahlbetonbauers ab. Mit einem hervorragenden Notendurchschnitt von 1,3 geht Phillip nun seiner praktischen Prüfung im Juli sicher entgegen. Die Firma Prehn ist stolz auf ihren Nachwuchs und die Chance auf eine spätere Übernahme in den Firmenstamm stehen recht gut.


Juli 2011

Prehn Bau GmbH: Bestanden!

Erfolgreich bestandene Gesellenprüfung der Auszubildenden

Endlich Geselle! Am Mittwoch, den 20. Juli 2011, war es soweit, mit einer kleinen Feier wurden die ersten Auszubildenden der Prehn Bau GmbH aus dem Bereich Hochbau verabschiedet. Die frisch gebackenen Gesellen bestanden nicht nur Ihre Prüfung, sie bestanden sie auch noch sehr erfolgreich:

Sascha Prehn (Bild: ganz links) schloss hervorragend ab und wird seinen Weg mit einem Baustudium fortsetzen,
Matthieu Knoll (Bild: 3. v. links) machte einen sehr guten Abschluss und unterschrieb seinen ersten unbefristeten Arbeitsvertrag bei der Prehn Bau GmbH,
Phillip Schneeberg (Bild: ganz rechts) hat sein 2. Lehrjahr erfolgreich gemeistert, er wird das 3. Lehrjahr bei der Prehn Bau GmbH beenden und hat einen entsprechenden Vertrag am Mittwoch unterschrieben.

Stolz beglückwünschten Martina Harder (Bild 2. v. rechts), Personalverantwortliche bei Prehn Bau GmbH, und Horst Prehn (Bild: 2. v. links), Geschäftsführer, die drei. Zusammen wurde der Anlaß noch gebührend gefeiert.
(Anm. d. A.: Herzlichen Glückwunsch!)


Mai 2011

Prehn Bauprojektmanagement GmbH:

Grand Opening der Entwicklungsimmobilie Schloss Rahe, Aachen

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Schloss Rahe öffnet seine Pforten! AufgeSCHLOSSen - unter diesem Motto stand das Grand Opening von Schloss Rahe, das am 21. und 22. Mai 2011 stattfand. Zu diesem Ereignis bei schönstem Wetter waren große und kleine Gäste gekommen, kulinarische Stände mit raffinierten Kleinigkeiten oder einer ansprechenden Weinauswahl rahmten die Veranstaltung genauso wie die vielen kleinen und größeren Unterhaltungs- und Informationsveranstaltungen, die liebevoll ausgesucht und organisiert waren. Mehrmals am Tag konnten Interessierte an einer Besichtigung der Baustelle Rahe Mühle teilnehmen, die von Hans-Joachim Wiesner und Christian Hoffmann, beide Projektleiter der Prehn Bauprojektmanagement GmbH in Aachen, geführt wurde.

Die Veranstaltung fand zugunsten des Förderkreises "Hilfe für krebskranke Kinder" e.V. externer Link statt, der es sich u.a. zur Aufgabe gemacht hat den kleinen Patienten und ihren Eltern während der außergewöhnlichen Belastung durch Ansprache und Information als auch finanzieller Unterstützung zur Seite zu stehen. Sämtliche Erlöse aus dem Losverkauf für die Tombola sowie ein Teil der Einnahmen der beteiligten Gastronomie wurden dem Verein gespendet.

Das Projekt Schloss Rahe externer Link und Rahe Mühle externer Link in Aachen ist der Vorstoß der Prehn Bauprojektmanagement GmbH in die Projektentwicklung. Möglich wurde dieser Start durch die Immobilienkaufleute Dunja Kahlen und Ralf Wetzler der Aixact GmbH, die, als ihnen die die Immobilie zum Kauf angeboten wurde, das Potential des Objektes erkannten und mit der Prehn Bauprojektmanagement GmbH einen erfahrenen Partner für schwierige Baumaßnahmen ins Boot holten. Die langjährige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung der drei Teilhaber bewog sie dazu, das Projekt gemeinsam anzugehen. Die Eröffnung setzte nun den glanzvollen, offiziellen Startpunkt in diesem Geschäftsfeld.

Das Schloss Rahe bietet neben repräsentativen Büroflächen exklusive Räumlichkeiten für Feierlichkeiten, Konferenzen oder Hochzeiten. Der gepflegte Schlosspark bietet ein außergewöhnliches Ambiente und ist tagsüber frei zugänglich. Die Rahe Mühle ist ein im Bau befindliches, extravagantes Wohnprojekt. Der alte Kornspeicher und das Hauptgebäude werden zu 24 exklusiven Eigentumswohnungen umgebaut und im Anschluss daran entstehen auf dem weitläufigen Gelände noch weitere Einfamilienhäuser. Die Natur, das Schloss Rahe ist gerade einmal 5 Autominuten vom Stadtkern entfernt und doch mitten im Grünen, spielt bei der Gestaltung der Wohnumgebung eine große Rolle: ein Bachlauf wird entstehen und die Grünflächen sind großzügig bemessen, hier sollen sich Anwohnern wie Besucher wohlfühlen.

Mai 2011

prehn_bau_icon Prehn Bau: Hotel Vier Jahreszeiten

Exklusive Badezimmer vom Fliesenlegerfachbetrieb

Vor kurzem eröffnete in Lübeck das exklusive Hotel Vier Jahreszeiten. Die 105 Zimmer und Suiten des Hotels bestechen durch ihre individuelle und hochwertige Einrichtung. Maßgeblich am Ambiente beteiligt waren die Fliesenleger von Prehn Bau GmbH, die mit perfekter Fliesenverlegearbeit in allen Badezimmern sowie den Gastroräumen der exklusiven Ausstattung Rechnung trugen. Eine Besonderheit bilden die Naßzellen der Einzelzimmer, die lediglich durch klare Glasscheiben vom Schlafbereich getrennt sind und dadurch Großzügigkeit und Individualität schaffen. Die sandfarbenen Fliesen und die elegante Ausstattung bilden dekorative Elemente.

Pressenotizen
Bildergalerie




Unser Partnerunternehmen:

April 2011

PBM IPP: Hannover

Imposanter Kranzug in Hannover

Bauen in schwieriger Innenstadtlage - Spezialisierung der Prehn Bauprojektmanagement GmbH.
Als eindrucksvolles Beispiel für die Herausforderungen bei Bauvorhaben in zentraler Lage dient die Lieferung der Klima- und Lüftungssegmente für den Umbau einer Handelsimmobilie in der Hannover Bahnhofsstraße. Die angelieferten Teile der von der Ingenieurgesellschaft Prehn und Partner betreuten Klimatechnik mussten in die obersten Etagen der ehemaligen Ernst-August-Markthalle gezogen werden. In der vielbevölkerten Gegend gegenüber des Bahnhofs und angrenzend an eine Fußgängerzone wurden die Segmente mittels eines Krans durch das Netz der Oberleitungen für die Straßenbahnen über den Dachfirst in den Innenbereich des Gebäudes gezogen. Der Teleskopkran wurde in einer Seitenstraße postiert, die während der 48-stündigen Aktion gesperrt war, und überbrückte durch seinen ca. 40m ausgefahrenen Ausleger das zwischen Kran und Baustelle liegende 6-stöckige Grand Hotel.
Die Organisation der einzelnen Züge, insgesamt wurden über 90 Partien gezogen, stellten eine logistische Leistung dar, da sich die einzelnen Teile auf dem begrenzten Raum der Techniketagen nicht später beim Einbau behindern durften. Die Aktion, die von allen Parteien hohe Konzentration und körperlichen Einsatz forderte, wurde von der Firma Erla aus Wuppertal routiniert durchgeführt.

BildergalerieBildergalerie